App entwickeln lassen – Die Umsetzung einer App-Entwicklung

Warum sollen Unternehmen eine App entwickeln lassen? Die Entwicklung einer App gehört in der Zwischenzeit fast zur Pflichtausstattung vieler Unternehmen. Nachfolgend werden wir Ihnen praktische Hinweise für ein erfolgreiches App-Entwicklungsprojekt nennen.

15.04.2020

Worauf muss beim App entwickeln lassen geachtet werden?

Wahrscheinlich hätten Sie diesen Artikel nicht geöffnet, wenn Sie kein Interesse daran hätten, eine App entwickeln zu lassen. Nachfolgend werden wir Ihnen praktische Hinweise für ein erfolgreiches App-Entwicklungsprojekt nennen.     

Warum sollen Unternehmen eine App entwickeln lassen?

In den vergangenen Jahren ist die Nutzung mobiler Endgeräte regelrecht explodiert. Aus diesem Grunde ist es in der aktuellen Zeit für ein Unternehmen nicht mehr ausreichend, nur noch eine Website und Social-Media-Kanäle zu betreiben. Die Entwicklung einer App gehört in der Zwischenzeit fast zur Pflichtausstattung vieler Unternehmen. Dies wird auch durch die weltweiten Rekord-Downloads von 204 Milliarden Apps im Jahre 2019 unterstrichen, wofür Verbraucher 120 Milliarden Dollar in Summe ausgegeben haben.

Also, warum sollen Unternehmen eine App entwickeln lassen? Wir haben für Sie die vier wichtigsten Gründe aufgelistet, wobei diese natürlich abhängig von Ihrer jeweiligen Branche sind:

1. Steigerung der Kundenbindung

Smartphone-Besitzer verbringen im Durchschnitt drei Stunden pro Tag mit ihren mobilen Endgeräten. Es ist eindeutig, dass Unternehmen aus diesem Grunde für seine Zielgruppe „mobile-friendly“ aufgestellt sein muss. Denn Apps werden zum wichtigsten Kommunikationskanal mit seinen Kunden. Diese können dadurch jederzeit mit Ihnen als Unternehmen interagieren. Durch Möglichkeiten wie einem durchgehenden Support und Feedback-Kanal, können Unternehmen eine langfristige Kundenbindung anstreben, wodurch auch der Customer Lifetime Value nachhaltig gesteigert werden kann.

2. Zusätzlicher Verkaufskanal

Selbstverständlich ist dieser Punkt von der Art des Unternehmens abhängig, jedoch müssen Kunden durch eine App für Käufe von Produkten oder Dienstleistungen nicht mehr auf ein anderes Endgerät wechseln oder die spezifische Website des Unternehmens aufrufen. Sie können die Käufe direkt vom eigenen Smartphone aus erledigen, weswegen Apps auch als direkter Verkaufskanal etabliert werden können. Studien haben gezeigt, dass Apps im Vergleich zu Websites eine geringere Absprungrate und eine höhere Conversion-Rate aufzeigen.  

3. Steigerung des Markenwerts

Allem voran repräsentiert eine App ein Unternehmen und positioniert dieses als modern und fortschrittlich. Das daraus resultierende positive Markenimage kann einerseits zu einer Steigerung des Markenwerts führen. Andererseits wissen wir, dass je häufiger Kunden mit Ihrer Marke in Kontakt kommen, desto wahrscheinlicher wird es, dass diese auch Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen. Sofern es Ihr App-Icon auf den Home-Bildschirm des Smartphones des Kunden geschafft hat, wird mehrmals täglich die Wahrnehmung des Kunden in Bezug auf Ihre Marke aktiviert. 

4. Erhalt von Kundenfeedback

Beim App entwickeln lassen können Funktionen eingebaut werden, worüber Daten der Kunden gesammelt und anschließend analysiert werden können. Hierüber können Unternehmen mehr über Kunden und deren Interessen herausfinden. Denn ein jeder Unternehmer weiß, wie wertvoll Kundenfeedback für die Optimierung von Produkten und Dienstleistungen ist.

Tipp: Die App sollte dem Nutzer einen Mehrwert darbieten!

Damit Sie von diesen Vorteilen Gebrauch machen können, müssen Sie in einem ersten Schritt Ihre App entwickeln lassen, wobei mehrere Phasen durchlaufen werden.

Der Prozess beim App entwickeln lassen

Jede App ist individuell, dennoch können die Phasen beim App entwickeln lassen zu einem Großteil generalisiert werden. Wie sieht demnach ein typischer Ablauf beim App entwickeln lassen aus?

1. Vorüberlegungen und Planungen der App

In einem ersten Schritt muss die Hauptfunktion, der Zusatznutzen, welcher durch Ihre App generiert wird, festgelegt werden. Daraufhin können Sie Ihre Zielgruppe eingrenzen. Sofern Ihre App-Idee nicht vollkommen neu ist, sollten Sie auf jeden Fall eine Wettbewerbsanalyse durchführen, um sich mit Ihrer Idee am Markt abzuheben. Diese Analyse können Sie nutzen, um Ihre Zielgruppe besser zu verstehen. Womit sind die Nutzer unzufrieden? Welche Erwartungen bestehen? Dies ermöglicht es Ihnen, Ihren Nutzern eine durchdachte Lösung anzubieten und sich dadurch von Ihren Mitbewerbern abzugrenzen. Des Weiteren können Sie sich bereits erste Gedanken zum Design machen. Wenn Sie beim App entwickeln lassen spezifische Farben eingebettet haben möchten, sollten auch diese sich eindeutig von der Konkurrenz unterscheiden.

Tipp: Entwickeln Sie Ihren eigenen USP, welcher in Ihrer App umgesetzt wird!

2. Kontaktaufnahme und Vorstellung der App-Idee

Für die praktische Umsetzung der App-Entwicklung, müssen Sie eine kompetente und zuverlässige App-Agentur ausfindig machen. Hierbei sollten Kriterien, wie z. B. Erfahrungen in der mobilen App-Entwicklung, Entwicklungen von Apps für verschiedene Branchen oder Kundenreferenzen bei Ihrer Auswahl berücksichtigt werden. Sie können zumeist per E-Mail oder Telefon mit Ihrer ausgewählten App-Agentur in einen Erstkontakt treten. Hierbei werden dann die ersten groben Vorstellungen Ihrer App-Idee präsentiert.

Wenn Sie bereits ein erstes Konzept Ihrer App-Idee entwickelt haben, ist es wichtig, dieses mit der App-Agentur zu teilen. Dadurch wird es für Ihre ausgewählte App-Agentur einfacher, die Funktionen und Abläufe Ihrer App nachvollziehen zu können. Sofern Sie noch kein Konzept ausgearbeitet haben, ist dies dennoch kein Hinderungsgrund Ihre App entwickeln zu lassen. Denn auch ohne Konzept kann der nachfolgende Ablauf bei der App-Entwicklung durchgeführt werden.

3. Workshop und User Stories

Für die Bearbeitung einer dezidierten Projektbeschreibung der App-Entwicklung, kann ein erster Workshop durchgeführt werden, denn nur dann kann die App-Agentur Sie in jeder Phase beim App entwickeln lassen bestmöglich unterstützen. 

App entwickeln lassen

Ein essentieller Punkt für einen derartigen Workshop, ist die Entscheidung, ob Sie die App für ein konkretes oder diverse Betriebssystem(e) entwickeln lassen möchten.

Die Auswahl des Betriebssystems

Die beiden größten Anbieter am Markt sind derzeit Apple und Android, weswegen Sie zwischen iOS und Android als Betriebssystem wählen können. Beachten Sie jedoch, dass der Marktanteil von Android-Betriebssystemen in Deutschland aktuell bei ca. 80% liegt.

Diese Entscheidung ist wichtig, denn eine App-Entwicklung für Android oder iOS kann nicht miteinander verglichen werden. Je nach Betriebssystem gibt es für den App-Entwickler enorme Unterschiede in der Komplexität der Entwicklung. Des Weiteren sind die Kosten für die einzelnen Lizenzen unterschiedlich.  

Ein weiterer Punkt ist die Abstimmung über die App-Art. Nun denken Sie sich sicher, App ist gleich App, oder? Nein, dies ist nicht der Fall. Aus diesem Grunde sollten Sie beim App entwickeln lassen die verschiedenen Arten von Apps kennen. Grundsätzlich gibt es Native Apps, Web Apps, Progressive Web Apps und Hybride Apps.

Native Apps

Native Apps werden gesondert für die einzelnen Betriebssysteme, wie iOS, Android oder Windows entwickelt. Jede dieser Apps wird in einer eigenen Programmiersprache für die Nutzerplattform geschrieben, weswegen sie auch alle eine gesonderte Nutzeroberfläche aufweisen. Wenn Sie möchten, dass Ihre App sowohl für iOS, als auch für Android kompatibel ist, müssen Sie die App zweimal entwickeln lassen.

Web Apps

Web Apps sind mobile Websites, welche in einen App Container verpackt werden, jedoch ausschließlich mittels des Internet Browsers geöffnet werden können. Dies ist praktisch, da sie bei Vorhandensein eines Internet Browsers auf dem Smartphone auf allen Betriebssystemen funktionsfähig sind. Diese recht günstige App-Entwicklung hat jedoch auch Nachteile, denn ohne eine stabile Internetverbindung kann diese Art von App nicht genutzt werden, weswegen sie niemals mit einer vollwertigen App vergleichbar ist. Progressive Web Apps sind eine Weiterentwicklung der normalen Web App, weil sie weitreichendere Funktionen des Smartphones nutzen können und somit wesentlich performanter sind.

Hybride App

Diesen oben aufgezeigten Problematiken kann mit einer hybriden App Abhilfe geschaffen werden. Durch eine hybride Entwicklung können auf nur einer einzigen Quellcode-Basis, native Apps für mehrere Plattformen entwickelt werden, wodurch die App somit auf allen Betriebssystemen funktionsfähig ist. Dies senkt Ihre Entwicklungskosten bei einer gleichzeitig verbesserten Funktionalität.

Aus diesem Grunde werden im Workshop die Anforderungen und Funktionalitäten Ihrer App weitestgehend festgelegt, wodurch entschieden werden kann, welche Art von App für Ihre Zwecke passend ist.

Als Ergebnis aus dem Workshop werden die Beschreibungen der Funktionen schließlich in Form von User Stories zusammengefasst, da diese aus Sicht des Nutzers aufgezeigt werden.

Viele App-Agenturen arbeiten mit dem Entwickleransatz des Minimum Viable Product (MVP), was bedeutet, dass in der ersten Version der App-Entwicklung nur jene Funktionen abgebildet werden, welche für den Nutzer den größten Mehrwert darbieten.

4. Kostenvoranschlag und Angebot

Eine erste Kostenschätzung Ihrer App kann anhand der Funktionalitäten-Liste abgeleitet werden. Das erstellte Angebot kann zusätzlich bereits erste Vorschläge zur Umsetzung bestimmter Funktionen und User Stories, beispielsweise anhand von Screen-Designs aufzeigen. Sofern das Angebot Ihrem Budget entspricht, kann mit der App-Entwicklung gestartet werden.

5. Design und App-Entwicklung

Wie Sie sehen, bedarf es einiger Vorarbeit, bevor mit der eigentlichen App-Entwicklung begonnen werden kann. Beim App entwickeln lassen sollte für Sie vor allem ein transparenter Prozess von der App-Agentur gewünscht werden. Viele Entwickler setzen in diesem Zuge auch auf agile Methoden nach Scrum. Hierbei wird Ihnen nach entsprechenden Entwicklungsabschnitten (sogenannte Sprints) der jeweilige Status Quo der App-Entwicklung aufgezeigt, wodurch Sie direkt Feedback geben können, was in den Entwicklungsprozess mit aufgenommen werden kann. Des Weiteren ist bei umfangreichen Projekten zusätzlich ein kompetentes Projektmanagement für die Erfüllung Ihrer Qualitätsansprüche von Vorteil. Dieses läuft parallel zu allen anderen Entwicklungsschritten. Zu den Kernaufgaben gehört es, alle Informationen zu sammeln, zu filtern und zielgerichtet an die betreffenden Personen weiterzugeben.

In dieser Phase beim App entwickeln lassen kann es zusätzlich vorkommen, dass Sie mit Begrifflichkeiten wie Wireframe, Mockup oder Prototyp konfrontiert werden, weswegen wir diese nachfolgend kurz erläutern:

Was ist ein Wireframe, ein Mockup oder ein Prototyp?

Das Grundgerüst der App kann auch als Wireframe bezeichnet werden. Hierbei werden keine Design-Elemente, wie Bilder mit abgebildet, sondern die reine funktionelle Struktur der App (Menüs, Funktionen, Verknüpfungen etc.). Dadurch können Sie entscheiden, ob das Konzept der App-Entwicklung mit Ihrer Vision der App übereinstimmt. Bei einem Mockup wird bereits das Design der späteren App wiedergegeben. Auf diesen Grundlagen, kann anschließend ein Prototyp entwickelt werden. Ein Prototyp ist die vorläufige Version Ihres Endprodukts, was Sie dabei unterstützt das spätere Produkt im Vorfeld zu evaluieren.

App entwickeln lassen

6. Veröffentlichung und Vermarktung der App

Je nach Umfang der Funktionen und der Testphase, ist die Entwicklung eines MVP nach ca. 3 bis 6 Monaten abgeschlossen, wobei eine pauschale Aussage an dieser Stelle nur schwer zu treffen ist.

Als nächster Schritt muss die App im jeweiligen App Store veröffentlicht werden, wodurch die Nutzer Zugriff auf Ihre App erhalten. Sie müssen beachten, dass dieser Upload mit einer Gebühr an den jeweiligen App Store verknüpft ist.

Jedoch ist der Prozess des App entwickeln lassens mit dem Upload in die App Stores noch nicht abgeschlossen. Viele Unternehmen vernachlässigen die darauffolgende Vermarktung ihrer App. An dieser Stelle sollte der Begriff der ASO (App Store Optimization) angeführt werden. Hierunter versteht man vor allem die Verbesserung der Sichtbarkeit in den App Stores. Machen Sie Ihre Kunden über das Vorhandensein Ihrer neuen App aufmerksam und vermitteln Sie ihnen, dass diese auch für sie gewisse Vorteile bietet. Auch bei Apps für den internen Gebrauch dürfen derartige Maßnahmen nicht unbeachtet bleiben. In diesem Falle können Schulungen oder Workshops ein Verständnis für die App-Entwicklung schaffen.

7. Wartung und Support

Nachdem die App fertiggestellt und in den App Stores hochgeladen wurde, stehen in gewissen Zeitabständen Wartungsarbeiten oder auch Weiterentwicklungen der App an, da diese aufgrund von Änderungen der Software immer aktualisiert werden müssen.

Was kostet es eine App entwickeln zu lassen?

Im Anschluss an den Entwicklungsprozess beim App entwickeln lassen, muss eine weitere wichtige Fragestellung geklärt werden. Denn mit dieser müssen Sie sich als Gründer auf jeden Fall auseinandersetzen. Was sind die Kosten bei der App-Entwicklung? Diese Frage kann leider nicht pauschalisiert werden, da die Kosten für eine maßgeschneiderte App-Entwicklung genauso individuell sind, wie Ihre Anforderungen. Als Beispiel kann an dieser Stelle die Anzahl an Funktionen genannt werden. Je mehr Funktionen eine App bereitstellen soll, desto umfangreicher ist die Entwicklung und demnach auch teurer. Lesen Sie sich für weitergehende Informationen und explizite Kostenbeispiele gerne unseren ausführlichen Artikel mit dem Titel „App-Entwicklung Kosten – Das 1×1 der Kosten“ durch. Was Sie jedoch immer im Hinterkopf behalten müssen ist, dass sich die Kosten für das App entwickeln lassen langfristig amortisieren müssen, weswegen Sie sich Gedanken über die verschiedenen Monetarisierungsmodelle machen müssen:

  • Verkauf der App im App Store
  • Kostenloser Download der App mit zusätzlicher In-App-Werbung oder In-App-Käufen

Tipp zum Schluss: Digitalisierungsprojekte, wie z. B. App-Entwicklungen werden unter gewissen Bedingungen mit bis zu 16.500€ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Hier  finden Sie weitere Informationen zum Förderprogramm go-digital.

Sie konnten sich nun einen Überblick verschaffen, welche Punkte beim App entwickeln lassen relevant sind. Wenn Sie sich für die Entwicklung einer eigenen App entscheiden, sollten Sie sich an eine professionelle App-Agentur wie Startup Creator wenden. Durch eine Vielzahl an erfolgreich abgeschlossenen Projekten, können wir Sie kompetent durch alle Phasen der App-Entwicklung – von der App-Idee bis zum Upload im App Store – begleiten.  Überzeugen Sie sich bei einem unverbindlichen Erstgespräch gerne selbst von uns. Melden Sie sich telefonisch unter +49 89 755 3636 oder per E-Mail contact@startup-creator.com und wir werden uns umgehend bei Ihnen zurückmelden. Denn: We turn your ideas into tech!

Webentwicklung Indien – Die Nummer Eins im Offshoring
Der Fachkräftemangel ist eines der Buzzwords der Neuzeit. Begegnen Sie dem Fachkräftemangel im IT- und Ingenieurssektor, indem Sie den größten Brainpool der Welt nutzen, und zwar Indien. Durch unterschiedliche Geschäftsmodelle mit indischem Fachpersonal in der Webentwicklung, gehört der Fachkräftemangel bereits jetzt der Vergangenheit an.
Remote Entwickler finden: Das sollten Sie jetzt tun!
In der aktuellen Situation, in welcher Staaten, Städte und Unternehmen ihren Fokus auf die Eindämmung der Coronavirus-Krise lenken, können Remote Entwickler im In- und Ausland als wahre Chance für Ihre Existenz angesehen werden.
App-Entwicklung Kosten – Das 1×1 der Kosten
Wie hoch sind die App-Entwicklung Kosten? Dies ist eine der häufigsten Fragestellungen, die nach der Idee für eine App aufkommt. Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen einen Überblick über die Kosten bei der App-Entwicklung aufzeigen sowie darlegen, wie Sie seriöse Angebote erkennen.
zurück zu allen Artikeln

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt

Nachricht senden
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.