cofounder_tech_startup
Du hast deinen Business Plan erstellt und deine einzige Motivationsbremse ist die verzweifelte Suche nach einem passenden technischen Mitgründer? Du hast bereits versucht, dir Wissen im Bereich App und Web Entwicklung anzueignen, bist aber frustriert über die kleinen Lernerfolge? Lass dich wegen deinem mangelnden technischen Hintergrundwissen nicht von deiner Vision abhalten!

Allumfassendes Wissen wird als Gründer nicht vorausgesetzt. Du solltest dir aber Gedanken über mögliche Optionen im Bereich Entwicklung machen und die Courage haben, diese entsprechend deinen Bedürfnissen auch umsetzen. Wir diskutieren im Folgenden einige Optionen wie du den Traum vom eigenen Startup auch ohne technischen Mitgründer verwirklichen kannst. Entscheide selbst welche Alternative deinem Startup schnelles Wachstum garantiert.
tech_cofounder

Option 1: Finde einen CTO

 

Die wohl einleuchtendste und schwierigste Lösung ist die Suche nach einem passenden CTO. Passend im Sinne von einem Mitgründer der deinem technischen Anforderungsprofil entspricht und mit dem du zusätzlich auf einem persönlichen Level harmonierst. Unterschätze nicht die Tatsache, dass du auf unbestimmte Zeit mit deinem technischen Mitgründer auskommen musst und es immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten kommen wird. Dementsprechend bist du nicht nur auf der Suche nach einem Business Partner, sondern vielmehr nach einem gemeinsamen Komplizen. Wenn du in deinem bereits bestehenden sozialen Umfeld keinen passenden CTO finden kannst, gibt es einige Plattformen wie CoFoundersLab, Founder2be und das deutsche äquivalent Founderio. Diese Plattformen verbinden Mitgründer miteinander und mit ein bisschen Glück findest du hier deinen Geschäftspartner. Startup Meetups und Messen sind ebenfalls gute Plattformen um dein Netzwerk auszubauen, womit die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Suche gesteigert wird. Die Suche nach einem passenden CTO scheint strategisch gesehen die beste Option zu sein, aber solltest du nicht gerade ein glückliches Händchen haben und die ebenfalls nicht zu vernachlässigenden Kosten eines CTOs stemmen können, kann sich die Suche zu einem Albtraum entpuppen!

 

Option 2: Outsourcing

 

Die schnellste, günstigste und vermutlich riskanteste Option ist die des Outsourcings. Outsourcing erlaubt es dir ohne technisches Hintergrundwissen dein Startup bei geringen Kosten zu gründen. Der Schlüssel zum Erfolg einer erfolgreichen Outsourcing-Strategie ist die Evaluation eines passenden Outsourcers, was wiederum eine zeitintensive Suche voraussetzt. Nichts ist für ein Startup ärgerlicher als auf einen Betrüger hereinzufallen, bei welchem du anschließend womöglich auf deinen Kosten sitzen bleibst oder du gar den Entwicklungscode nicht erhältst. Trotz des Risikos ist bei entsprechender Vorbereitung Outsourcing eine gute Alternative zu einem CTO. Aber als Gründer ohne technisches Hintergrundwissen ist es nicht nur wichtig eine Plattform aufzubauen, du willst ebenfalls jemand der dein Produkt weiter ausbaut und kleinere Veränderungen vornimmt. Hier kommt ein Entwicklungspartner ins Spiel.

 

Option 3: Hole dir einen Entwicklungspartner anstelle eines technischen Mitgründers

 

Im Allgemeinen kann ein Entwicklungspartner als eine Web-Agentur gesehen werden, welches ihren Service als strategische Partnerschaft im Bereich technischer Entwicklung implementiert, was wiederum die zeitintensive Suche nach einem technischen Mitgründer ersetzt. „Kosten“ ist eines der ersten Wörter die in deinem Kopf kursieren nachdem man die Begrifflichkeit „Web-Agentur“ hört. Tatsächlich können die Kosten schnell dein Budget sprengen wenn du einen regionalen Partner auswählst, welcher lokale Entwickler einsetzt. Hört sich die Verbindung aus Outsourcer und CTO nicht interessant an? Die Kombination der Vorteile aus einem beratenden Outsourcer und einem CTO ermöglicht eine hohe Qualität bei niedrigen Kosten und reduziert das Risiko dramatisch. Dieser Service, wie ihn der Startup Creator anbietet, macht es nicht nur attraktiv für größere Unternehmen eine Web-Agentur zu beauftragen, sondern auch für kleine Unternehmen und Startups.

Beginne klein, skaliere auf und werde groß

 

Das Konzept eines MVPs, welches eine gute Lösung für Gründer ohne technisches Hintergrundwissen darstellt, um Optionen günstig zu testen und den Markt zu evaluieren, wurde bereits in einem vorherigen Blog Post näher diskutiert. Dies ermöglicht dir zum einen dein Geschäftsmodell potentiellen Kunden und Investoren zu präsentieren, zum anderen aber auch deine Entwicklungs-Option bei niedrigen Kosten zu testen wodurch das Risiko des Scheiterns erheblich gesenkt werden kann. Falls erfolgreich, kann eine komplexere Lösung entwickelt werden auf Basis deines MVPs.
Interesse an einer tiefgründigeren Diskussion der angesprochenen Optionen und welche für dein Unterfangen am geeignetsten ist?
Trete mit dem Startup Creator in Kontakt und wir helfen dir gerne aus!

 

 

Leave a Reply