Mit diesen Programmiersprachen sollten Sie ihre Web App programmieren!

Die Welt wird digital und Unternehmen müssen mitziehen. Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig es ist eine stabile Web App vorweisen zu können. Unternehmen, die im Internet keine oder eine nur schwache Plattform haben, werden dem digitalen Zeitalter wohl kaum standhalten können.

12.03.2021

Schritt eins in diesem Bereich sollte in der Regel also immer sein, eine eigene Web App programmieren zu lassen. Ausgenommen davon sind natürlich Unternehmen, die Ihr Geschäft ausschließlich auf Kundenkontakt via Smartphone Apps fokussieren. Spätestens an dem Punkt, an dem Sie sich für eine eigene Web App entscheiden, werden Sie sich fragen, welche die beste Programmiersprache für Ihr Konzept ist.

Im Allgemeinen ist eine Programmiersprache eine Möglichkeit, einem Computer auf schriftliche Art und Weise zu sagen, was er tun soll. Diese setzt sich aus einer Kombination von Symbolen, Buchstaben und Wörtern zusammen, die dann der Anweisung für den Computer entsprechen. Von diesen Sprachen gibt es bereits unzählige und es werden ständig neue entwickelt, die sich alle voneinander unterscheiden.

Wie können Sie nun in diesem Programmiersprachen-Urwald die für Sie beste Programmiersprache finden?

Zunächst ist es wichtig, dass Sie nicht blind dem aktuellen Hype folgen. Natürlich gibt es immer einen Grund, weshalb eine bestimmte Programmiersprache im Trend ist und vermutlich handelt es sich dabei auch um eine sehr solide Lösung, jedoch muss das nicht bedeuten, dass es sich dabei auch für Sie um die beste Wahl handelt. Achten Sie stattdessen darauf, dass die Tools, der Support und die angebotenen Bibliotheken genau zu Ihren Geschäftsanforderungen passen.

Verlassen Sie sich auch nicht blindlings auf Google, denn auch hier muss es nicht der Fall sein, dass die vermeintlich beste Programmiersprache auch am besten zu Ihrem Konzept passt. Für die Bewertung auf Google werden lediglich Indizes, wie bspw. die Häufigkeit, mit der eine bestimmte Programmiersprache gegoogelt wird, herangezogen und mit der Qualität der Sprache gleichgesetzt. 

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, stellen wir Ihnen im Folgenden 5 Programmiersprachen vor und erklären Ihnen, wo die Vor- und Nachteile liegen. So können Sie im Anschluss selbst entscheiden, mit welcher Sprache Sie das Front- und Backend ihrer Web App programmieren oder programmieren lassen.

Jetzt kostenlos beraten lassen!

Sie möchten endlich Ihre eigene Web App entwickeln lassen, haben aber viele Fragen und wissen nicht wo Sie anfangen sollen? In einem kostenlosen Erstgespräch beantwortet das Startup Creator Team Ihre Fragen rund um die Web App Entwicklung und unterstützt Sie auf Ihrem Weg zur eigenen App!

Was ist das Frontend?

So wird der Teil Ihrer Web App bezeichnet, den der Betrachter, also eine Person, die Ihre Plattform nutzt, sehen kann. Es ist dafür verantwortlich, die Lücke zwischen der Benutzeroberfläche und den Aktionen, die im Hintergrund ablaufen, zu schließen. Durch ein gutes Frontend erreichen Sie eine positive User Experience und sorgen für eine erfolgreiche Web App – Frontend ist also Key!

Web App Frontend Programmiersprache: JavaScript

Und in diesem Bereich kommt man heutzutage nicht mehr an JavaScript vorbei – die wohl beliebteste Frontend Programmiersprache! Der JavaScript-Code ist vergleichsweise simpel und damit leicht zu schreiben und vor allem leicht zu debuggen, wodurch Entwickler eine Menge Spaß beim Arbeiten mit dieser Sprache haben. Dabei arbeitet es mit HTML und CSS zusammen und ermöglicht so das Erstellen von interaktiven Anwendungen. Dank einer bemerkenswert vielschichtigen Funktionalität wurde es zu der bevorzugten Sprache, wenn es um Unternehmensanwendungen geht. 

Um JavaScript auszuführen ist ein eigenständiger Interpreter notwendig. Dieser Interpreter stellt hierbei Schnittstellen bereit, um den mit JavaScript geschriebenen Code an die Außenwelt zu kommunizieren. Für Web-Apps wird hierfür häufig Node.Js verwendet und das Framework Electron für Desktopanwendungen.

Ein Vorteil, den JavaScript mit sich bringt ist, dass es nicht auf dem Server der Web App, sondern auf dem Endgerät des Nutzers ausgeführt wird. Dies reduziert die Serveranfragen um ein Vielfaches und führt zu einer verbesserten Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Web App.

Auch die Dokumentation spricht für JavaScript! Sie beinhaltet eine vollständige Funktionsbeschreibung wodurch die Entwicklungsgeschwindigkeit deutlich schneller ist als bei anderen Programmiersprachen. Dies ermöglicht es Ihnen bei der Entwicklung Ihrer Web App viel Geld zu sparen. Für noch mehr Effizienz sorgen bestimmte Tools und Erweiterungen, die von Entwicklern geschrieben wurden. Hierzu gehören beispielsweise Drittanbieter-APIs (Programmierschnittstellen), über die Funktionen von anderen Webseiten in die eigene eingearbeitet werden können. 

An dieser Stelle ist es noch wichtig das Framework Angular zu erwähnen, das zwar inzwischen TypeScript verwendet, aber auch weiterhin JavaScript-Programmierung unterstützt. Das von Google betriebene Framework zählt zu den leistungsfähigsten, effizientesten und erfreut sich daher enormer Beliebtheit. Es gibt dem Entwickler alle benötigten Tools, für die Erstellung von Websites, Web Apps, Desktop Anwendungen etc. an die Hand, sodass innerhalb von kurzer Zeit hoch performante Anwendungen gebaut werden können.

Web App Backend Programmiersprache Nr. 1: Java

Java hat einen hervorragenden Ruf als vielseitige Programmiersprache und hat sich für die Erstellung von unzähligen Anwendungen, Apps, Spielen etc. bewährt. Java gilt als eines der berühmtesten und meist verbreitetsten Programmiersprachen der Welt. Daher ist es sehr einfach, ein Team mit erfahrenen Java-Programmierern zu finden, die sehr schnell eine beeindruckende Anwendung oder Website erstellen.

Dabei ist Java eine plattformunabhängige Sprache. Beim Entwickeln der Anwendung muss nicht auf das Betriebssystem geachtet werden – der Code wird in Java geschrieben und die Laufzeitumgebung (Java Runtime Environment) sorgt im Hintergrund dafür, dass es auf allen Betriebssystemen läuft – somit laufen Java Anwendungen auf Windows genau so gut wie auf Linux oder Mac OSX und sogar Android – ohne dabei irgendwelche Probleme zu verursachen. Aufgrund der hohen Stabilität von Java Anwendungen wird diese Sprache meist für die Erstellung von Webanwendungen im Unternehmensbereich verwendet. 

Da es sich hierbei um eine Objektorientierte Sprache handelt, verwendet sie zwei unterschiedliche Bestandteile: den Programmiercode selbst und Datenelemente. Durch diese Trennung in einzelne Objekte und Klassen wird die Entwicklung einer Website/Anwendung deutlich erleichtert und beschleunigt. Erstellte Objekte und Klassen können jederzeit wiederverwendet werden ohne, dass dafür extra ein neuer Code geschrieben werden muss.

Web App Backend Programmiersprache Nr. 2: Python

Python ist eine sehr vielseitig einsetzbare Programmiersprache, mit der so ziemlich alles entwickelt werden kann, was man möchte. Die Einsatzgebiete erstrecken sich von der Automatisierung bestimmter Prozesse, über Data Analytics und künstliche Intelligenz bis hin zur klassischen Webentwicklung. Python besteht aus einem unkomplizierten Code und einer klaren Syntax, wodurch selbst komplizierte Strukturen schnell umgesetzt werden können und die Arbeit von Stunden auf Minuten reduziert werden kann. 

Meist geschieht die Entwicklung mit Python in Kombination mit weiteren, hervorragenden Frameworks wie bspw. Django. Dieses Framework erfreut sich einer größeren Beliebtheit als Pyramid, Bottle, Flask etc., da damit deutlich weniger Code für die Erstellung einer Web App geschrieben werden muss. Es bietet die Möglichkeit, bestimmte Komponenten wie Authentifizierung, Verwaltungspanels und Strukturen für die Dateiverarbeitung hinzuzufügen, ohne, dass diese gesondert programmiert werden müssen. Somit können sich die Entwickler auf speziellere Anforderungen konzentrieren und reibungslos die gewünschte Web App programmieren.

Zudem gilt Python als sehr flexibel, da sich ein einmal geschriebener Code auch in anderen Betriebssystemen interpretieren lässt. Hierzu zählen bspw. Linux, Microsoft Windows, Mac OS und UNIX-basierte Systeme, wodurch Sie mit Ihrer Anwendung nicht an ein bestimmtes Betriebssystem gebunden sind.

Web App Backend Programmiersprache Nr. 3: PHP

Genau wie Python und JavaScript handelt es sich bei PHP um eine Skriptsprache und wird größtenteils für das Web App programmieren und für dynamischen Webseiten wie bspw.  E-Commerce-Systeme, Online-Datenbanksysteme, Abonnement basierte Webseiten, Spiele-Webanwendungen oder Foren verwendet. Auch Content-Management-Systeme können mit PHP erstellt werden, so basiert bspw. auch das beliebte WordPress auf dieser Programmiersprache. PHP ist zudem ein Open Source Framework und damit für jeden frei zugänglich, wodurch es ständig weiterentwickelt und verbessert wird.

Auch diese Programmiersprache ermöglicht eine schnelle Entwicklung, da eine gute Organisation und eine Wiederverwendbarkeit des Codes, durch bestimmte Frameworks ermöglicht wird. In diesem Zusammenhang ist Lavarel das wohl beliebteste PHP-Framework. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, die das Web App programmieren stark beschleunigen werden. Erwähnenswert ist hier der Zugriff auf Funktionen wie Caching, Session-Management und Authentifizierung, wodurch Entwickler keine große Vorarbeit für die Entwicklung Ihrer Web App leisten müssen.

Genau wie Phyton ist der geschriebene Code kompatibel mit Linux, Microsoft Windows, Mac OS und UNIX-basierte Systemen – auch hier sind Sie also nicht an bestimmte Betriebssysteme gebunden. Zudem werden von PHP über 20 Datenbanken und nahezu alle Server unterstützt. Daher sind für die ordnungsgemäße Ausführung der Web App nicht die immer aktuellsten Browser notwendig. Zwar wird PHP unter den Nutzern nicht mehr allzu häufig verwendet, jedoch basieren rund 80% der dynamischen Webseiten auf dieser Programmiersprache – dieser Wert spricht für sich!

Web App Backend Programmiersprache Nr. 4: C#

Die von Microsoft entwickelte, objektorientierte Programmiersprache C# ist ein Teil der .Net Plattform. Zugleich ist sie, dank der bemerkenswerten Leistung und Einsatzmöglichkeiten, eine der mächtigsten Programmiersprachen dieses Netzwerks. Zu .Net zu gehören bringt so einige Vorteile mit sich, zu denen bspw., dass Cross-Plattform-Development gehört. Es müssen sich also weder die Web App Agentur, noch der Auftraggeber vorab auf ein bestimmtes Betriebssystem festlegen, denn mit C# geschriebene Anwendungen laufen bspw. auf Linux, Windows und MacOS. Und damit nicht genug – auch für iOS und Android können mit Hilfe von Xamarin Apps entwickelt werden.

Ein weiterer Vorteil von C# und dessen Zugehörigkeit zu dem .Net Netzwerk ist, dass man die Möglichkeit hat mit dem IDE Visual Studio zu arbeiten. Hierbei handelt es sich um ein sehr starkes Framework, das dem Entwickler durch eine Code-Autovervollständigung, einen unkomplizierten Code-Debugger uvm., die Arbeit enorm erleichtert und somit den Zeit- und Kostenaufwand für die Entwicklung senkt.

Zudem ist C# enorm vielseitig einsetzbar. Es können neben Desktopanwendungen, Web Apps, Cross-Plattform-Anwendungen, auch Mobile Apps, Spiele uvm. entwickelt werden. Viele überzeugende Argumente für C# führten schon in den 00er Jahren zur Beliebtheit der Sprache und zu einer großen Community. Daher ist es weder schwer ein gutes C#-Entwicklerteam zu finden, noch werden die Programmierer Probleme damit haben, Ihre individuelle Vorstellung umzusetzen. Stoßen Sie nämlich auf eine Hürde oder einen Bug, kann man sich sicher sein, dass es auf bspw. Stackoverflow bereits eine geeignete Lösung dafür gibt.

Fazit

An dieser Stelle würden wir Ihnen gerne eine klare Empfehlung geben, für welche Programmiersprache Sie sich entscheiden sollten. Dass das nicht möglich ist, ist Ihnen sicherlich bereits klar geworden. Ihre Entscheidung muss auf den Kriterien Ihres Konzepts, Ihrer Ansprüche und Ihrer Vorstellungen basieren, denn nur so können Sie eine erstklassige Web App programmieren oder programmieren lassen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie daher weder auf Google hören, noch auf Hype-Programmiersprachen setzen. Es ändert sich jeden Tag vieles im Bereich der Computerprogrammierung und es kommen nahezu täglich neue Sprachen hinzu. Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Blog auf Sprachen konzentriert, die sich seit vielen Jahren bewährt haben und mit denen Sie auch in Zukunft keinerlei Probleme haben werden.

Wir bei Startup Creator sind bereits seit 6 Jahren in diesem Bereich tätig und wissen daher genau, welche Programmiersprache genau zu Ihrem Konzept passt! Sollten Sie sich also immer noch nicht sicher sein, wie Sie sich entscheiden sollten, dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Website vs Web App – Was eignet sich für Ihre Idee?
Die weltweit erste Website entstand bereits 1990 und galt für die damalige Zeit als fortschrittlich. Heutzutage, knapp 30 Jahre später, sieht das ganze völlig anders aus. Ein Unternehmen, das nicht wenigstens eine eigene Website vorweisen kann, gilt als veraltet und wird langfristig, im Zuge der Digitalisierung, wohl kaum eine Chance haben, auf dem Markt zu überstehen. Die Frage die sich nun stellt: Website vs. Web App: welche Variante eignet sich für Sie?
Wie Sie die richtige App Agentur finden – so geht’s:
Tag und Nacht schwebt Ihnen diese eine, ganze bestimmte Idee im Kopf herum - die Idee von einer eigenen App. Kein schlechter Gedanke wenn man bedenkt, dass allein im Jahr 2020 weltweit knapp 150 Milliarden Apps heruntergeladen wurden und allein in Deutschland durch Apps rund 2 Milliarden Euro erwirtschaftet wurden. Gerade wir, von der App Agentur Startup Creator, verstehen gut, dass Sie dank Ihrer App einen Teil des Kuchens abhaben möchten! Aber wo fangen Sie am besten an?
Ihre eigene Shopping App erstellen lassen – so funktioniert’s:
Der weltweite E-Commerce Markt wächst seit vielen Jahren rasant und auch in Zukunft wird die Nachfrage nach Shopping Plattformen nicht zurückgehen. Nicht nur Onlineshop Websites erfreuen sich großer Beliebtheit, vor allem auch Shopping Apps liegen schwer im Trend. Der sogenannte M-Commerce (Mobile Commerce) ist ein Muss für jeden, der digital Produkte und/oder Dienstleistungen vertreiben möchte, da bereits mehr als die Hälfte des gesamten Online Shoppings über mobile Apps stattfindet.
zurück zu allen Artikeln

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt

Nachricht senden
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.